04.11.2004

Ismail Kadare: Die Brücke mit den drei Bögen - 5 *****

Ismail Kadare, der große albanische Schriftsteller ist für mich ganz sicher ein Anwärter auf den Nobelpreis. Höchst erfreulich, daß seine Romane nach und nach auch ins Deutsche übersetzt worden sind, bzw. noch übersetzt werden. Auch in "Die Brücke mit den drei Bögen" versteht er es wieder meisterhaft zu erzählen und den Leser innerhalb kürzester Zeit in den Bann der Geschichte zu ziehen. Kadare ist ein Chronist der Geschichte des Balkans, seiner Völker und ihrer Kulturen, Legenden und Bräuchen. Ein absolutes Lesevergnügen von einem der nicht nur etwas zu erzählen hat, sondern dies auch meisterlich tut.

holger meinte dazu am 05.11.2004:

Jedoch: der Nobelpreis wird für Humanität in den literarischen Werken vergeben. Was nicht immer gleichbedeutend mit literarisch-ästhetischer Qualität ist. Auf jeden Fall werde ich in Zukunft auch mal einen Kadare lesen/ rezensieren.


Harald meinte dazu am 06.11.2004:

Hallo Liisa,
bin gerade eben auf dein Blog gestoßen und positiv überrascht. "Die Brücke mit den 3 Bögen" kenne ich noch nicht. Ein guter Tipp für Weihnachten. Danke.
Gruß
Harald
Rotbarts Schreibwerkstatt


Liisa meinte dazu am 12.11.2004:

Hallo Harald!

freut mich, daß Du auf mein Litblog gestoßen bist und es Dir hier gefällt. :) Du bist auf Deiner Webpage aber auch recht fleißig, wie ich gesehen habe! Die Romane von Ismail Kadare kann ich Dir tatsächlich zur Lektüre empfehlen.



Dein Kommentar:

(alle Felder müssen ausgefüllt sein, sonst wird der Kommentar nicht angenommen!)

weiter